Friedrich Balck  > Biosensor  > Versuche  > Kabel Rohr

Beobachtungen:

Kanaldeckel, Absperrschieber, Kabel, Rohre

Testobjekte unter und über der Erde: Gasleitung, Wasserleitung, Elektrokabel, Telefonleitung
Schilder, Eisendeckel oder Betondeckel geben Hinweise über Art und Lage der Objekte.
Viele dieser Objekte sind spürbar.
Die Objekte können sowohl unter als auch über der Erdoberfläche sein.
Eine hochgeständerte Wasser- oder Elektroleitung ist genauso mit ihrem "Beugungsbild" zu spüren, wie entsprechende Leitungen unter der Erde.

Testaufgabe: Verlauf einer Leitung zwischen zwei gleichartigen Markierungen aufspüren,
     erhöhte Schwierigkeit bei T-förmigen Straßenkreuzungen oder kurvenreicher Strecke.


imk_8058_m.jpg
imk_8059_m.jpg
Abb. 01: Absperrschieber einer Gasleitung (FB)
Abb. 02: Absperrschieber einer Wasserleitung (FB)
imk_8078_m.jpg
imk_8079_m.jpg
Abb. 03: Mehrere Leitungen unter einer Straße, Telefon, Starkstrom (FB)
Abb. 04: Drei Absperrschieber, Wasserleitung 300 mm Durchmesser in der Nähe eines Hochbehälters südlich von Travemünde bei Ivendorf.
N53 56 33.5 E10 50 46.2 (FB)
imm_4521_m.jpg
imm_4522_m.jpg
Abb. 04a: Wasserleitung von der Granetalsperre, 1000 mm Durchmesser quert die Straße L515 in Langelsheim an der Bahnbrücke
N51 56 05.7 E10 19 33.7
Das Beugungsmuster der Leitung ist auf der Straße über 100 Meter vor und hinter der Brücke noch zu spüren. (FB)
Abb. 04b: Kennzeichnung der 1000 mm Leitung (FB)
imk_7739-a_m.jpg
imk_7740-a_m.jpg
Abb. 05: Hochdruck-Gasleitung mit Absperrschiebern am Strelasund
N54 15 28.0 E13 10 46.6 (FB)
Abb. 06: Gasleitung, Schieber, 300 mm 100 mm und 50 mm  Durchmesser, unterquert den Strelasund (FB)
imk_8087_m.jpg
imk_7552-a_m.jpg
Abb. 07: Abdeckung über Telefonleitungen (FB)
Abb. 08: Schacht einer Abwasserleitung an der Okertalsperre
N51 51.093 E10 27.408
 (FB)
imk_8642_m.jpg
imk_8641_m.jpg
Abb. 09: Unterflur-Hydrant, Anschluß für die Feuerwehr unter der Straße. (FB)
Abb. 10: Der Deckel für einen Regenwasserkanal hat Öffnungen, geschlossene Deckel verwendet man für Abwasserkanäle (FB)
imk_8682_m.jpg
imk_8689_m.jpg
Abb. 11: Hinweis auf einen Unterflur-Hydrant, Rohrdurchmesse und zwei Positionsangaben (Meter)  (FB)
Abb. 12: Hydrant,
Aufgabe: wo verläuft die Zuleitung? (FB)
imm_0377_m.jpg
imm_0376_m.jpg
Abb. 13: Hydrant, Zisterne und Absteller
N51 49.333 E10 20.360
 (FB)
Abb. 14: Hydrant, Zisterne und Absteller (FB)
imk_6367-a_m.jpg
imk_8640_m.jpg
Abb. 15: Hochspannungskabel 20 kV (FB)
Abb. 16: Elektroverteiler 400 Volt im Stadtgebiet (FB)
imk_8413-a_m.jpg
imk_7931-a_m.jpg
Abb. 17: Hochbehälter  für Trinkwasser in Zellerfeld
N51 49.293 E10 20.188
 (FB)
Abb. 18: Aufgeständertes Rohr für die Baugrubenentwässerung (in Frankfurt) (FB)
imk_8822_m.jpg
imm_0333-a_m.jpg
Abb. 19: Eine Fernheizungsleitung in Erfurt.
Das Beugungsmuster ist unterhalb und seitlich davon gut zu spüren. (FB)
Abb. 20: Absteller für Fernwärme (FB)
imm_6905_m.jpg imm_6907_m.jpg
Abb. 21: Halle 9 der HannoverMesse.
In regelmäßigen Abständen sind in den Fußboden Kanäle für Versorgungsleitungen eingelassen.
Sie mit mit Stahlelementen hoher Tragfähigkeit abgedeckt. (FB)
Abb. 22: Die Struktur der Kanäle läßt sich durch die Abdeckung mit Spanplatten und Teppichboden hindurch spüren.
Neben den Zonen über den Kanälen gibt es auch entsprechend spürbare Nebenzonen wie bei einem Beugungmuster. beugungsbilder (FB)



Home
www.biosensor-physik.de (c)  08.09.2009 F.Balck


© BioSensor-Physik 2008 · Impressum