Friedrich Balck  > Biosensor  > Versuche  > Hühner-Ei

Beobachtungen:

Hühner-Ei

Was ist Leben?



1. Hühnerei
2. Keimende Pflanzen
3. Wachstum, Amaryllis




1. Hühnerei
In der Geflügelhaltung gibt es nur ein geringes Interesse an männlichen Küken, weil sie für die Fleischproduktion weniger Profit bringen als eierlegende Hennen.

Man bemüht sich mit technischen Mitteln, schon vor dem Schlüpfen das Geschlecht zu bestimmen.
Dazu gibt es Ansätze, die mit Hilfe von Laserstrahlen ein Loch in das Ei bohren und anschließend über bestimmte Enzyme das Geschlecht im flüssigen Ei bestimmen.

Gibt es noch weitere Verfahren, die über die Qualität oder Quantität von spürbare Strukturen arbeiten?


Wichtige Beobachtungen:

  • Ein gekochtes Ei hat sehr viel kleinere bzw. weniger feinstoffliche Strukturen als ein rohes!
  • Ist das Ei befruchtet, gibt es größere spürbare Strukturen.  
    Daraus läßt sich möglicherweise das Geschlecht bestimmen. (noch Forschungsbedarf!)

Es bleibt die wichtige Frage: Woran kann man Leben erkennen?

dsco7942_g.jpg
Abb. 01-01: Ein Tablett mit 30 Eiern mit der Spitze nach oben. Sie kommen aus einem Hühnerstall beim Bauern. Es gibt dort einen Hahn, der die Eierbefruchtet. (FB)
eier-huhn-hahn-diag02-001.jpg
Abb. 01-02: Drei sensitive Beobachter haben zeitlich nacheinander die Eier beurteilt (gemutet).
kurze Säulen:  Zustand 1,  lange Säulen:  Zustand 2,
Das Ergebnis ist wenig überzeugend.
Bei den Eiern 2,7,20,21,23,24,26,27,29 (9 Stück) gibt es eine Übereinstimmung. (FB)
dsco7944_g.jpg
Abb. 01-03: Neuer Versuch:
Beobachter FB hat nun die Größe der spürbaren Struktur über den Eiern als Kriterium verwendet:   
vorne:              große spürbare Struktur (Geschlecht 1),  10 Stück
mittlere Gruppe: kleine spürbare Struktur (Geschlecht 2),  15 Stück
hinten:             Gemisch, d.h. die Struktur zeichnet sich nicht klar ab,  5 Stück
                         (unbefruchtet?, drittes Geschlecht?)
eier-huhn-hahn-diag01-001.jpg
Abb. 01-04: Ergebnis:  gelben Säulen  neben den anderen drei Säulen.
kurze Säulen, Zustand 1,  mittlere Säulen, Zustand 2,  und lange Säulen Gemisch 2,5
Übereinstimmung bei allen vier Abfragen: Nr. 20,21,27,29   (4 Stück)
Übereinstimmung FB (rot) mit FB (gelb): Nr.  2,3,4,5,6,8,13,14,15,20,21,23,25,27,29  (15 Stück)
(FB)
dsco7945_g.jpg
Abb. 01-05: Überraschende Beobachtung:
Zwei Eier aus dem Supermarkt (vermutlich unbefruchtet):
                     links gekocht, rechts roh (vermutlich unbefruchtet)
Die spürbaren Strukturen sind sehr gut zu unterscheiden.
Über dem linken Ei reicht die Struktur etwa 1 cm nach oben, bei dem rechten etwa 2 cm. (FB)
20210217_164943-a_g.jpg
Abb. 01-06: Ergebnis einer systematischen Untersuchung:
Während der Beobachtung zeigt die Spitze des Eis jeweils in Richtung Westen!

Die Hölzer markieren, wie weit die spürbare Struktur nach oben reicht.
links: gekocht, rechts: roh, aus dem Supermarkt, darüber die Marken für Eier vom Bauernhof.

Höhe der Struktur über dem Ei

gekocht
Supermarkt
roh
Bauernhof
roh, befruchtet
Zustand 1
Bauernhof
roh, befruchtet
Zustand 2
Bauernhof
roh, befruchtet ?
Zustand ?
5
1580
intensiv
35
intensiv
35? - 80?
schwach
(FB)


Test nach den obigen Kriterien


dsco7996_g.jpg
Abb. 01-07: Supermarkt,  Bodenhaltung (FB)
dsco7999_g.jpg
Abb. 01-08: Supermarkt Freilandhaltung (FB)
eier-huhn-hahn-diagxx-001.jpg
Abb. 01-09a und 09b: Während der Beobachtung zeigten die Spitzen der Eier nach Westen,
  Höhe der Struktur über dem Ei:  1: ganz kurz,   2: mittel,    3: lang
Beobachtund im Zimmer 23.2.21, Ausdehnunge der Struktur nach oben
Beobachtung draußen auf dem Glas-Tisch, 25.2.21, Ausdehung der Struktur nach Osten, bzw.
das Verhalten beim Drehen des Eis und zwar Strukturen an der runden Seite bei Ausrichtung nach Norden, Osten, Süden.
Bei "lang" bleibt die Struktur nahezu unverändert beim Drehen, bei "kurz" gibt es "Umstülpen / Verbiegen " in Richtung Westen. Es sieht so aus, als würde der "Ostwind"  auf die Struktur einwirken.
  (FB)
ostwind-001_g.jpg
Abb. 01-10: Die runde Seite des Eis (hier gelber Holzstab) zeigt nach oben d.h. in Richtung Osten
aus  seums-drei.htm#kapitel-08-02
Abb. 08-02-02: Je nach Ausrichtung der Leiste ergaben sich unterschiedliche Formen.
Zum Vergleich: Die roten Pfeile zeigen von Osten nach Westen.
Es sieht so aus, als wenn der "Wind" die Strukturen entsprechend "anbläst". (FB)



eier-huhn-hahn-diag06-001.jpg
Abb. 01-11: Versuche mit dem Ostwind. Die runde Seite des Eis zeigt nach Osten.
Beobachtungen von drei Personen  grün, blau, rot .  4: lang,  2: kurz,  1 undefiniert.
Die Ergebnisse sind wenig überzeugend - noch Forschungsbedarf !
 (FB)





Einfluß von Formen, spezielle Anordnungen können lebensfeindlich sein.

konische-koerper-kurz.htm

schroedter-grenzwissenschaft-s-157-a.jpg

/Schröter 2002/, Seite 157  chaumery
Mumifizierungsbatterie
Zwei bekannte Pendelforscher in Vannes (Morbihan), Léon Chaumery (t) und A. de Bélizal (1), haben eine
'batterie momificatrice' konstruiert, die sie neuerdings (2) auch
'Pile radiesthesique' nennen, und die sie sich 1936 patentieren ließen.


Spitzen und Kanten in der Architektur
Kanten, Spitzen und parallele Flächen erzeugen in Räumen spürbare Strukturen.
Diese können Stress verursachen. Ein mit Lehmputz ausgestrichenes Zimmer mit unebenen Oberflächen hat angenehmere Eigenschaften als ein Raum mit exakt parallelen glatten Wänden, rechten Winkeln und scharfen Kanten.
Dieses Wissen wird u.a. auch bei Feng Shui weitergegeben.
  • Die Verwendung von Materialien wie Metall, Glas oder Kunststoff kann die Situation noch erheblich verschlechtern.
    Moderne Büroarchitektur berücksichtigt diese Zusammenhänge nur sehr selten. Das Wohlbefinden der Beschäftigten kann darunter leiden, so daß die Qualität der Arbeit abnimmt und es häufiger  Symptome wie z.B. Burnout gibt.
  • Pyramiden, Obeliske
    Bauten wie Pyramiden oder Obelisken wird eine besondere Wirkung nachgesagt.
    Gehört das nur in den Bereich der Esoterik?

  • Halbkugeln
    Mit einer Batterie von hölzernen Halbkugeln kann man Lebensmittel mumifizieren.
    Die Bakterien für die Fäulnis oder Verwesung sind nicht aktiv.





2. Keimende Pflanzen


dsco7950_g.jpg
Abb. 02-01:  Creation Date (iptc): 2021-02-16T10:34:11
Start: 16.02.2021, Roggensamen auf einem feuchten Papiertuch (FB)
dsco7954_g.jpg
Abb. 02-02:  Creation Date (iptc): 2021-02-18T11:32:30
Zwei Tage später. Die Samen sind gekeimt. (FB)
eier-huhn-hahn-diag03-001.jpg
Abb. 02-03: Es gibt eine Struktur, die im Laufe der Zeit bis zu einer Maximalgröße anwächst. (FB)
dsco7952_g.jpg
Abb. 02-04: Nach über einer Stunde mit Wasser bei Raumtemperatur wurden die Körner mit heißem Wasser übergossen, Mischtemperatur ca. 60°, 
Foto: Danach war die spürbare Struktur verschwunden. (FB)
dsco7955_g.jpg
Abb. 02-05: Einige Samen, jetzt ausgerichtet, die Keimung ist gut zu erkennen
Creation Date (iptc): 2021-02-18T11:41:43  (FB)
dsco7957_g.jpg
Abb. 02-06: Beginn des Wachstums (FB)
dsco7959_g-001.jpg
Abb. 02-07: Um den Keim herum gibt es spürbare Strukturen, hier etwa wie zwei Schmetterlingsflügel. (FB)
dsco7960_g.jpg
Abb. 02-08: Beide Keime sind entgegengesetzt orientiert. Die schmetterlingsartige Struktur ist zu einer kleinen Kreisfläche geschrumpft. Durchmesser ca. 1 cm (FB)
dsco7961_g.jpg
Abb. 02-09: Roggen in einer Reihe als Rand von einem Kreis angeordnet.
Die Keime wirken wie die Steine bei einem Steinkreis (FB)
dsco7962_g.jpg
Abb. 02-10:  Diese Anordnung wirkt wie ein Steinkreis mit Strömung nach oben (FB)
dsco7963_g.jpg
Abb. 02-11: Körner jeweils um 180° gedreht, wirkt wie ein Steinkreis mit Strömung nach unten (FB)


nagelkreis-tornado-zapfen-02-001_g.jpg
Abb. 02-12: schematisch, Strömung nach oben
aus  steinkreise-06.htm#kapitel06-3
Abb. 06-03-08: schematisch für die Qualität 1:
Je nach Drehrichtung des Kreises entsteht die grüne Struktur oberhalb oder (spiegelbildlich) unterhalb der Ebene. Die gelbe Schraube setzt eine seitliche Anströmung in einen vertikale Strömung um.

Spiegelbildlich dazu gibt es für die Qualität 2 eine weitere Struktur.





Ein Teelöffel Getreide, ca. 30 bis 40 cm³ Wasser, Temperatur 14°, draußen auf Glas-Tisch
Anschließend neuer Versuch mit ähnlichen Mengen bei 5°

dsco7973_g.jpg
Abb. 02-13: 19.02.2021   Roggenkörner 3,3 g auf feuchtem Küchenpapier (FB)
dsco7979_g.jpg
Abb. 02-14:  Bestimmung der Temperatur mit einem Thermoelement (FB)
dsco7981_g.jpg
Abb. 02-15: Beleuchtung mit einer LED-Taschenlampe etwa 4 Minuten nach dem Start:
2 Minuten weiß, 2 Minuten UV (blau) (FB)
dsco7983_g.jpg
Abb. 02-16: Zubehör: Funkuhr, Thermoelement, Kolbenprober und Glasschale mit Getreidekörnern (FB)
dsco7978_g.jpg
Abb. 02-17: etwas Schnee auf dem Glastisch, Temperatur 5,6° (FB)
dsco7984_g.jpg
Abb. 02-18: Buschbohnen, St. Andreas, 4 Stück 1,7 g (FB)
dsco7988_g.jpg
Abb. 02-19: Creation Date (iptc): 2021-02-21T13:38:48
Buchweizen 3,3 g, etwa 21 Stunden nach dem Start, die ersten Sprossen sind schon sichtbar. (FB)
dsco7987_g.jpg
Abb. 02-20:  Dinkel,  3,3 g  (FB)
dsco7976_g.jpg
Abb. 02-21:  Creation Date (iptc): 2021-02-19T17:37:36
Roggen   (FB)
dsco7991_g.jpg
Abb. 02-22:  Creation Date (iptc): 2021-02-21T17:03:15
Roggen (FB)



eier-huhn-hahn-diag04-001.jpg
Abb. 02-23:
eier-huhn-hahn-diag05-001.jpg
Abb. 02-24:












3. Wachstum, Amaryllis


dsco7936_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-02-12T15:40:57
dsco7947_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-02-14T14:24:48
dsco7951_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-02-18T10:10:49
dsco7972_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-02-19T13:52:13
dsco7992_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-02-22T11:37:21
dsco7993_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-02-23T14:13:14
dsco8051_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-03-05T13:18:02
dsco8059_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-03-07T11:42:57
dsco8062_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-03-11T09:51:09
dsco8069_g.jpg
Creation Date (iptc): 2021-03-15T17:17:20




4. Richtungswechsel beim Wachstum von Brombeeren

dsco8049_g.jpg
Abb. 04-01:                  >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>                <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
                                                                               xx
An der Spitze vom Trieb (rechts) haben sich Wurzeln gebildet. Somit gibt es eine Strömung von der bisherigen Wurzel ( links) und der neuen (rechts.
Bei der Marke  xx  heben sich beide Strömungen auf. (FB)
dsco8068_g.jpg
Abb. 04-02:     >>>>>>>>>>>>>>>>               <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
                                                         xx
Hier sind die Seiten vertauscht. Die neue Wurzel liegt links. Sie ist schon sehr viel kräftiger ausgebildet.
Bei der Marke  xx  heben sich beide Strömungen auf. (FB)





Literatur:  b-literatur.htm

Home
www.biosensor-physik.de (c)  16.02.2021
-   22.03.2021 F.Balck


© BioSensor-Physik 2021 · Impressum